alert-erroralert-infoalert-successalert-warningbroken-imagecheckmarkcontact-emailcontact-phonecustomizationforbiddenlockedpersonalisation-flagpersonalizationrating-activerating-inactivesize-guidetooltipusp-checkmarkusp-deliveryusp-free-returnsarrow-backarrow-downarrow-left-longarrow-leftarrow-right-longarrow-rightarrow-upbag-activebag-inactivecalendar-activecalendar-inactivechatcheckbox-checkmarkcheckmark-fullclipboardclosecross-smalldownloaddropdowneditexpandhamburgerhide-activehide-inactivelocate-targetlockminusnotification-activenotification-inactivepause-shadowpausepin-smallpinplay-shadowplayplusprofilereloadsearchsharewishlist-activewishlist-inactivezoom-outzoomfacebookgoogleinstagram-filledinstagrammessenger-blackmessenger-colorpinterestruntastictwittervkwhatsappyahooyoutube
Style / Februar 2021
Danielle Rines, Reebok Editorial

Singer-Songwriterin AWA über ihre „Legacy“ und Selbstliebe

Kurz vor dem Drop des Reebok Club C Legacy hat uns AWA verraten, wodurch sie Ruhe findet und welchen Einfluss das auf ihre Kreativität und Karriere hat.

„A bad bitch who meditates“ – so steht es in der Instagram-Bio der schwedischen Singer-Songwriterin Awa Santesson. Die 23-jährige Künstlerin, die unter dem Namen AWA auftritt, gilt seit 2020 als aufstrebende Sängerin, deren Namen man sich merken sollte und von der die Welt noch viel hören wird. Doch sie lässt sich den Ruhm nicht zu Kopf steigen und konzentriert sich darauf, ihre Erwartungen an sich selbst zu erfüllen. Mit zunehmendem Erfolg setzt sie auf Meditation und Achtsamkeit, um motiviert zu bleiben und Ruhe im Chaos zu finden.
 
Awas Kreativität und Leidenschaft für Musik treiben sie an, aber ohne ihre stark ausgeprägte Selbstwahrnehmung und den hohen Stellenwert, den sie mentaler Gesundheit einräumt, wäre sie nicht da, wo sie heute ist. „Mentale Gesundheit hat in meinem Leben oberste Priorität“, sagt sie. „Ich habe immer wieder Probleme mit Angstzuständen und Depressionen und weiß, wie es ist, sich selbst ein Stück weit zu verlieren.“ 
 
Ihr bleibt nicht viel Freizeit, deshalb genießt sie sie umso mehr. Genau wie Awa glaubt Reebok an die kraftspendende Wirkung ruhiger Momente und die Notwendigkeit, sich Freiraum zu schaffen, um die eigene „Legacy“ zu kreieren. Reeboks Sneaker Club C Legacy, der am 15. Februar erscheint, ist in dieser inspirierenden Perspektive verwurzelt. Der Fokus der Marke darauf, im Alltagsstress innere Ausgeglichenheit zu finden, um die eigenen Ziele zu erreichen, floss ebenfalls als Inspiration ins Design des Schuhs ein. Mit dem ikonischen Sneaker an den Füßen sprach Awa darüber, wie sie gerne entspannt und was es bedeutet, seinen eigenen Weg zu gehen, um eine bleibende „Legacy“ zu kreieren. 
 
Awa1



Sie gönnt sich Auszeiten

Falls du dir jemals egoistisch vorkamst, als du dir Pausen oder Zeit für dich selbst gegönnt hast, dann lass dir das von Awa ein für alle Mal ausreden. Es ist glasklar, wo ihre Prioritäten liegen, und sie zögert nicht, in den Bitte-nicht-stören-Modus zu wechseln. „Ich plane in meinem Terminkalender immer Zeit für Meditationen und Workouts ein (egal ob unterwegs oder im Studio); sie haben den gleichen Stellenwert wie Arbeitsmeetings. Ich bin leistungsfähiger und liefere bessere Arbeit ab, wenn ich mich ruhig, entspannt und gelassen fühle.“ 
 
Wie schafft sie es, ausgeglichen zu bleiben? Sie entzieht sich dem Schaffensdruck. „Sobald ich bei Projekten jegliche Erwartungshaltung abgelegt hatte, wurden die Ergebnisse besser und es stellte sich ein natürlicher, authentischer Flow ein.“ Ich versuche, mich immer voll und ganz auf eine Sache zu konzentrieren, um meine Energie nicht zu verschwenden. Ich beschäftige mich dabei nur mit den Dingen, die innerhalb meiner Kontrolle liegen.“
 
Die ideale Ruheoase zum Entspannen ist für Awa ein ordentlicher Raum mit frischen Blumen, Kristallen, Kerzen und Räucherstäbchen (und manchmal wird darin auch getanzt). „Zur Selbstfürsorge gehört, die Bedürfnisse von Körper und Geist zu erkennen und zu erfüllen. Wenn dein Körper Ruhe braucht, dann mach ein Nickerchen. Wenn du das Bedürfnis hast, loszulassen und Spaß zu haben, dann dreh die Musik für eine spontane Tanzparty auf. Ich denke, es geht einfach darum, die Ausgelassenheit des Kindes in dir wieder zu wecken.“ 
 

 

Musik ist ihr Ventil

Das letzte Jahr war für die meisten Menschen auf der Welt eine große Herausforderung, aber Awa machte das Beste daraus und ließ davon trotz all der Unsicherheit ihre Kreativität beflügeln. Der Fokus auf mentale Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden spiegelt sich in ihrer Musik wider. „Ich hatte das Gefühl, es ist wichtig für mich, authentisch zu sein und hinter dem zu stehen, was ich produziere, in der Hoffnung, dass ich damit möglicherweise jemandem helfen kann, eine dunkle Zeit zu überstehen oder Träume zu verwirklichen. Das ist denke ich eine positive und wunderschöne ,Legacy‘, an der wir alle teilhaben können.“
 
So viele von uns nutzen Musik als Rückzugsort und genau das will Awa bieten. „Musik spielt so eine wichtige Rolle und hat so einen großen Einfluss auf die Stimmung. Ist es nicht faszinierend, dass ein Lied manchmal sofort die Stimmung hebt, wenn man mal schlecht drauf ist? Ich nenne es Magie.“
 
Awa2
 
 

Ihre Botschaft liegt ihr am Herzen

Ihre Entspannungstechniken haben Awa dabei geholfen, Projekte gelassener anzugehen. „Ich versuche, das Glück in kleinen Dingen zu finden und keine Angst davor zu haben, etwas ,Komisches‘ zu kreieren“, erklärt sie. „Manchmal machen wir uns viel zu viele Gedanken und oft ist doch die erste Idee schon die beste.“ Das Priorisieren der mentalen Gesundheit hilft ihr, sich nicht ablenken, sondern inspirieren zu lassen. Awa nimmt sich regelmäßig Auszeiten und kann so der Welt zeigen, wer sie ist, und Musik produzieren, die authentisch ist und mit der man sich identifizieren kann. „Ich sage ja zum Leben und habe über die Jahre immer mehr zu mir gefunden. Ich werde bewusst dafür sorgen, dass das so bleibt.“
 
Neben ihrem persönlichen Instagram-Account, über den sie ihre Follower an ihrem Leben teilhaben lässt, postet Awa auch positive und inspirierende Zitate auf dem Account @badbitchreminder, um andere daran zu erinnern, dass sie es verdienen, glücklich zu sein und geliebt zu werden. „Ich will, dass sich die Menschen ihrer Stärken bewusst und extrafreundlich zu einander sind und gleichzeitig das einfordern, was ihnen zusteht. Tue was getan werden muss, aber tue es mit Liebe! Meine ,Legacy‘ soll von Wachstum, Akzeptanz und Freude geprägt sein.“ Awa bleibt sich selbst und ihrer achtsamen Lebensweise, die sie erdet, treu, damit sie ihre musikalische „Legacy“ fortschreiben kann.
Style / Februar 2021
Danielle Rines, Reebok Editorial
Tags