alert-erroralert-infoalert-successalert-warningarrow-left-longbroken-imagecheckmarkcontact-emailcontact-phonecustomizationforbiddenlockedpersonalisation-flagpersonalizationrating-activerating-inactivesize-guidetooltipusp-checkmarkusp-deliveryusp-free-returnsarrow-backarrow-downarrow-leftarrow-right-longarrow-rightarrow-upbag-activebag-inactivecalendar-activecalendar-inactivechatcheckbox-checkmarkcheckmark-fullclosecross-smalldropdowneditexpandhamburgerhide-activehide-inactivelocate-targetlockminusnotification-activenotification-inactivepause-shadowpausepin-smallpinplay-shadowplayplusprofilereloadsearchsharewishlist-activewishlist-inactivezoom-outzoomfacebookgoogleinstagram-filledinstagrammessenger-blackmessenger-colorpinterestruntastictwittervkwhatsappyahooyoutube
Style / Oktober 2020
Danielle Rines, Reebok Editorial

„Think Minion“ mit Filmregisseur Kyle Balda

Die „Reebok x Minion“-Kollektion ist da. Blicke mit dem Regisseur des Films hinter die Kulissen und erfahre mehr über die Schuhe, die uns alle überlisten werden.

Sie sind Möchtegern-Schurken, die man einfach gern haben muss. Im Gegensatz zu anderen Filmbösewichten sind sie klein und gelb, versessen auf Bananen und mit Schutzbrille und Overall für alles gerüstet. Die Minion-Charaktere haben die Welt der Filmbösewichte und teuflischen Masterpläne gehörig auf den Kopf gestellt. Sie sprechen eine Kunstsprache, aber man glaubt sie zu verstehen und lässt sich womöglich von ihrer knuffigen Art mitreißen. Als Helferlein des Superschurken Gru stehlen sie ihrem großen Komplizen mit ihrem bizarren Humor und ständigen schelmischen Missgeschicken die Show. Die Geschichten dieser einfallsreichen Bösewichte, die mit sonnigem Gemüt chaotische Übeltaten begehen, sind ein wahrer Geniestreich. Einer der Visionäre, ein Mann der die Entstehung des Films begleitet hat und die fröhlichen Umtriebe der Minions zum Leben erweckt, ist der Filmregisseur Kyle Balda. 
 
 
Die Filmreihe „Ich – Einfach unverbesserlich“ ist mittlerweile ein globales kulturelles Phänomen und Balda gehört seit dem ersten Tag dazu. „Ich arbeite von Anfang an im ,Ich – Einfach unverbesserlich‘-Universum“, sagt er. „Zuerst als Head of Layout bei ,Ich – Einfach unverbesserlich‘ und schließlich als Regisseur von ,Minions‘, ,Ich – Einfach unverbesserlich 3‘ und ,Minions: Auf der Suche nach dem Mini-Boss‘.“ Beim neusten Film der Reihe, ,Minions: Auf der Suche nach dem Mini-Boss‘, geht es um die bisher unerzählte Geschichte eines 12-jährigen Grus, der sich bemüht seinen Traum zu verwirklichen, der weltgrößte Superschurke zu werden. Bei seinem Versuch, Teil der ultimativen Superschurken-Bande Vicious 6 zu werden, lernt er die Minions kennen und erlebt erste gemeinsame Missionen mit ihnen. 
 
Manchmal wünscht man sich, die beliebten Minions könnten einfach aus der Leinwand ins echte Leben springen, und für Balda tun sie das gewissermaßen. Beim letzten Teil der Reihe Regie zu führen sei wie ein großes Wiedersehen gewesen. „Ich war so glücklich, bei diesem letzten Film wieder auf Kevin, Stuart und Bob (die drei Haupt-Minions) zu treffen. Sie sind definitiv mein Highlight bei der Arbeit an den Filmen. Für mich sind sie tatsächlich lebendig und das spüre ich beim Drehbuchschreiben oder Animieren. Sie sagen dir, wer sie sind und wo sie hinwollen, als hätten sie ihren eigenen Willen.“ 
 
 
Im Vorfeld des Filmstarts nächsten Sommer und zu Ehren der liebenswerten Mini-Schurken hat Reebok die „Reebok x Minions“-Kollektion herausgebracht. Die in Partnerschaft mit Illumination Entertainment und Universal Brand Development kreierte Kollektion umfasst folgende Reebok Franchise-Silhouetten: ein minionisierter Instapump Fury und Club C, ein von Grus Geheimlabor inspirierter Question Mid und ein Instapump Fury und Club C im „Vicious 6“-Style. Genau wie die Minions sind die Schuhe mit streng geheimen Details darauf ausgelegt, uns alle zu überlisten. Zur Kollektion gehört außerdem ein Crop-Top, T-Shirt und Langarmshirt in limitierter Auflage, damit du dich der Minion-Horde anschließen kannst. 
 
Balda sagt, es mache Spaß, die Minions auf eine völlig neue Art und Weise lebendig werden zu sehen. „Es ist so cool! Ich liebe es, wie die Minion-Motive subtil ins Design integriert sind. Die Schuhe sind ganz klar Reebok, aber mit kleinen Minions-Details, wie Easter Eggs.“ In der Kollektion findet jeder Minions-Fan den passenden Schuh, je nachdem wie bunt man es möchte oder wie viele Modelle man sammeln will. „Mein persönlicher Favorit ist der Club C ,Vicious 6‘, denn den würde (bzw. kann) ich am ehesten tragen. Er hat gedecktere Farben, was gut zu meinem Kleidungsstil passt.  Ganz toll gefällt mir Stuarts Auge auf dem Instapump Fury ,Minions‘, den finde ich am witzigsten.“ Du kannst richtig in den Film eintauchen, egal ob als Minion, im Labor oder als Mitglied der Vicious 6, die Möglichkeiten sind endlos.
 
 
Die Kollektion konzentriert sich auf die großen Moment des neusten Films, der laut Balda sehr viele lustige Szenen hat. Seine Lieblingsszene ist ein typischer Minions-Moment, in dem sich ihre besondere Art von Unsinn zeigt. „Kung-Fu! ,Minions: Auf der Suche nach dem Mini-Boss‘ dreht sich um die Mission von Kevin, Stuart und Bob, Gru zu retten. Der Film spielt in den 70ern in San Francisco, deshalb kommen die Minions natürlich auf die Idee, Kung-Fu lernen zu müssen, um ihren „Mini-Boss“ zu retten.  Dafür holen sie Master Chow (Michelle Yeow) zur Hilfe, die sich ihren drei bisher schwierigsten Schülern gegenübersieht.“ Nicht nur Master Chow hatte beim Trainieren der Minions mit Herausforderungen zu kämpfen, sondern auch die an dem Projekt beteiligten Animatoren. Balda sagt, manche Momente waren schwierig auf die Leinwand zu transportieren. „Eine der größten Herausforderungen für die Animatoren lag darin, aus der mürrischen Rolle des Gru dessen jüngeres Ich abzuleiten. Sie mussten alle subtilen Facetten seines Charakters einfangen und auf Kindergröße bringen.  Andererseits ist es auch eine gymnastische Höchstleistung, dass die Minions mit ihren winzigen Beinchen im neuen Film Kung-Fu machen.“
 
 
Die besondere Beziehung zwischen den Minions und Gru ist in allen Filmen das zentrale Thema. Sie sind so besessen davon, Superschurken zu sein und Gru zu helfen, seine gemeinen Pläne auszuhecken, dass sie alles für ihn tun würden. Ihre unerschütterliche, blinde Loyalität und unstrittige Liebe für seine bösen Geniestreiche führen zu den berühmt-berüchtigten Minion-Momenten. „Die Minions wollen böse sein, ohne überhaupt genau zu wissen, was das bedeutet“, so Balda. „Sie wollen nichts lieber, als Gru zu helfen, obwohl sie ständig Mist bauen. Sie sind die klassischen Underdogs und auch wenn man ihre Sprache nicht versteht, so weiß man doch immer, was sie denken und fühlen. Deshalb kann man sich sehr gut in sie hineinversetzen.“ 
 
Wenn die Minions dein Herz erobert haben, wie sie die Welt erobert haben (bei ihren unzähligen Versuchen sie zu zerstören), dann shoppe gleich die neue Kollektion, die ganz deinen Lieblingsschurken gewidmet ist.
Style / Oktober 2020
Danielle Rines, Reebok Editorial
Tags