Style / Juni 2020
Lisa Buco, Reebok Editorial

Bring mit diesem DIY-Trend Farbe ins Leben und den Kleiderschrank

Wenn du nicht raus kannst oder dir langweilig ist, bringst du mit Batiken Farbe ins Spiel.

Als Vorboten des Frühlings waren Batik-Looks bereits auf den Laufstegs zu sehen und kurz darauf fluteten leuchtend-bunte Styles und coole Farbkombis auch unsere Social Media Feeds. Dieser farbenfrohe Retro-Trend hat sich, vor allem in Zeiten der Kontaktsperre, als echtes DIY-Phänomen mit Nostalgie-Faktor erwiesen.  
 
So kommt auch dann keine Langeweile auf, wenn alle Malbücher, Puzzles und Online-Quizspiele ausgedient haben. „Batiken ist perfekt, um kreativ zu sein“, sagt Laura Lydon, Sr. Manager Merchandising & Styling bei Reebok. „Viele suchen im Moment nach Möglichkeiten, bequeme Kleidung stylisher zu machen, und das Batiken ist dafür eine tolle Low-Budget-Lösung.“  Ein weiterer Vorteil ist, dass du vorhandenen Kleidungsstücken durch kreatives Upcycling nachhaltig einen neuen Look verleihen kannst.
 
Da jedes Batikstück einzigartig ist, erlaubt dir dieses Farb-Revival, mit den Teilen in deinem Kleiderschrank deinen ganz persönlichen Style zum Ausdruck zu bringen. Wenn du Bedenken hast, dass dir der kunterbunte Look nicht steht, kannst du ihn auch mit Jeans oder einem einfarbigen Maxi-Rock abschwächen. Laura weiß: „Aktuell sind Batik-Sweatshirts und -Jogginghosen die inoffizielle Homewear-Uniform. Schon ein Batik-Teil reicht als Statement und sollte mit einem neutralen Teil kombiniert werden.“
 
DIY-Neulingen, die Farbe und Retro-Style in ihren Kleiderschrank bringen oder einfach für gute Laune sorgen wollen, empfiehlt Laura, mit einfachen Techniken zu starten und Spaß zu haben.  „Tob dich aus! Es gibt kein Richtig oder Falsch. Jedes Teil wird ein Unikat, also macht dir nicht so viele Gedanken, wie du die Farbe oder Gummibänder platzierst.“  Auf den richtigen Materialien und Strukturen kommen die einzigartigen Farbdesigns besonders gut zur Geltung. „Ich habe festgestellt, dass Farben auf leichten Baumwollstoffen am besten halten. Was Farbkombinationen angeht, harmonieren Pink-, Blau- und Lilatöne gut miteinander, aber da hat natürlich jeder seinen eigenen Geschmack.“ 
 
Als Styling-Expertin zeigt Laura hier zwei Batik-Techniken, die leicht nachzumachen sind und Psychedelic-Flair in deinen Kleiderschrank bringen.  Mit diesen Techniken kannst du dich mit minimalem Materialaufwand selbst an den neusten Trend wagen und leuchtend-bunte Muster zaubern.  Also hol dir gleich ein Batik-Set und bereite deinen DIY-Arbeitsplatz vor. 
 

BATIK-VORBEREITUNG:

TieDye_1
 
  • Feuchte alle Kleidungsstücke an, die du batiken willst 
  • Wasche alle neu gekauften Kleidungsstücke vor dem Batiken 
  • Lege deine Materialien zurecht:
  • Gummibänder
  • Plastikfolie/Handtuch/Bettlaken/Kartons 
  • Handschuhe 
  • Batik-Set 
  • Zip-Beutel 
  • Bereite deine Arbeitsfläche vor. Lege ein altes Bettlaken, Handtuch oder flach gemachte Kartons aus oder arbeite, wenn möglich, im Freien. An einem alten Handtuch oder T-Shirt kannst du deine Farben testen. So siehst du, wie sie auf deinen Teilen aussehen werden. 
  • Entscheide, welche Farben du verwenden willst und wie intensiv sie sein sollen. Für intensive bzw. Neon-Farben mischst du das Farbpulver ganz normal mit Wasser. Für hellere bzw. Pastell-Töne verdünnst du die Farben mit der 1- bis 2-fachen Menge Wasser. Hinweis: Verdünne die Farben für einen Pastell-Look nicht mit zu viel Wasser. Sonst waschen sie sich eventuell wieder aus. Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du die Farbe nur ein bis zwei Mal verdünnst.
  • Jetzt musst du dich noch für ein Batik-Muster entscheiden. Wenn dich die scheinbar endlose Auswahl  an Batik-Techniken (Kreise, Streifen, Sonne etc.) überfordert, kannst du dich für den Anfang auf diese zwei tollen Optionen konzentrieren: 
 

SPIRAL-TECHNIK 

TieDye_2
 
  • Drehe das T-Shirt von der Mitte aus ein (oder von der Stelle aus, wo der Anfang der Spirale sein soll) bis es einen kompakten Kreis bildet. Nimm 3 Gummibänder und bringe den Kreis damit in eine Hexagon-ähnliche Form. 
  • Zieh die Handschuhe an und hol deine Farben. Eine Spirale wirkt erfahrungsgemäß mit 5-6 Farben am besten. 
  • Färbe jeden Abschnitt ein. Achte darauf, dass jede Farbe bis zum Mittelpunkt geht, wo sich die Gummibänder treffen. 
  • Drehe das Ganze um und wiederhole das Einfärben, wobei die Farbe jeweils der auf der Rückseite entsprechen sollte. 
  • Stecke das T-Shirt so für 6-24 Stunden in einen Zip-Beutel, je nachdem wie intensiv die Farben ausfallen sollen. (Selbst bei Pastell-Farben erzielst du die besten Ergebnisse, wenn du die Farben 24 Stunden lang einwirken lässt.)
 
TieDye_3
 

KNÜLL-TECHNIK

TieDye_4
  
  • Knülle das Kleidungsstück Stück für Stück zusammen. Hab Gummibänder griffbereit und teile damit kleine Bereiche ab. 
  • Sobald alles zusammengeknüllt und mit Gummibändern fixiert ist, wickelst du an verschiedenen Stellen weitere Gummibänder herum, um das Ganz noch kompakter zu machen. 
  • Zieh die Handschuhe an und hol deine Farben. Die Knüll-Technik wirkt erfahrungsgemäß mit 2 Farben am besten, aber du kannst im Prinzip so viele verwenden, wie du willst. 
  • Färbe das Kleidungsstück gleichmäßig ein. Achte darauf, auch die Falten einzufärben, wenn du am Ende mehr Farbe bzw. weniger Weiß haben willst. 
  • Drehe das Ganze um und wiederhole das Einfärben. 
  • Stecke das T-Shirt so für 6-24 Stunden in einen Zip-Beutel, je nachdem wie intensiv die Farben ausfallen sollen. (Selbst bei Pastell-Farben erzielst du die besten Ergebnisse, wenn du die Farben 24 Stunden lang einwirken lässt.)
 
TieDye_5
 
Egal, ob du für gute Laune sorgen oder einfach ein paar tolle Hingucker-Teile kreieren willst – mit Batik-Designs liegst du immer richtig. Diese Tipps verhelfen dir zu sensationellen Looks. In unserem Shop findest du Reebok Batik-Styles und weiße Kleidungsstücke!
Style / Juni 2020
Lisa Buco, Reebok Editorial
Tags