alert-erroralert-infoalert-successalert-warningarrow-left-longbroken-imagecheckmarkcontact-emailcontact-phonecustomizationforbiddenlockedpersonalisation-flagpersonalizationrating-activerating-inactivesize-guidetooltipusp-checkmarkusp-deliveryusp-free-returnsarrow-backarrow-downarrow-leftarrow-right-longarrow-rightarrow-upbag-activebag-inactivecalendar-activecalendar-inactivechatcheckbox-checkmarkcheckmark-fullclipboardclosecross-smalldownloaddropdowneditexpandhamburgerhide-activehide-inactivelocate-targetlockminusnotification-activenotification-inactivepause-shadowpausepin-smallpinplay-shadowplayplusprofilereloadsearchsharewishlist-activewishlist-inactivezoom-outzoomfacebookgoogleinstagram-filledinstagrammessenger-blackmessenger-colorpinterestruntastictwittervkwhatsappyahooyoutube
Style / Februar 2020
Danielle Rines, Reebok Editorial

Distortedd Einblicke in die Seele von Distortedd

Die Künstlerin und Illustratori n erzählt uns, wie sie es schaffte, sich in einem von Männern dominierten Feld zu profilieren.

Illustratorin und Künstlerin Anhia Santana ist bei der Arbeit immer mit Herz und Seele dabei. Anhia, die in der Kunstwelt und für ihre 100.000+ Follower auf Instagram besser bekannt ist als Distortedd, erweckt ihre Leidenschaft durch kreative, farbenfrohe Zeichnungen und verdrehte Versionen von Oldschool-Cartoons zum Leben.
 
Durch die kräftigen Farben und ihre einzigartige Perspektive von Menschen und Orten, von denen du dachtest, dass du sie kennst, fängt Distortedd eine andere Version der bekannten Welt ein.Das Markenzeichen ihrer Arbeit sind Augen, die sie oft verzerrt oder in etwas komplett anderes verwandelt. Ihre Kunst ist dynamisch, anders und provokativ, also genauso wie sie es am liebsten hat. 
 
 
„Künstler sehen Dinge anders. Meine Kunst zeigt, wie mein Verstand funktioniert“, erklärt sie. Dadurch, dass sie ein Stück von sich selbst preisgibt, hat Distortedd das Gefühl, mit anderen verbunden zu sein.„Ich bin einfach nur ich selbst und das kommt gut an“, so Anhia. „Stark zu sein hat mir Türen geöffnet.“
 
Stärke und Durchhaltevermögen haben ihre Karriere in den letzten paar Jahren wachsen und gedeihen lassen. Von Stadttouren bis hin zu ihrer letzten Collab mit Reeboks „It's A Man's World“-Kampagne – ihre Optionen sind grenzenlos und gewinnen immer mehr an Boden.
 
Bei der “It’s A Man’s World” Kampagne ging es um Geschichten von fünf furchtlosen, einzigartigen Frauen, die sich Konventionen widersetzen und sich in den oft von Männern dominierten Sneaker-, Kunst-, und Musikbranchen profilieren.   Neben Distortedd sind in der Kampagne außerdem die Marketing-Direktorin und Creative Strategist bei Crush & Lovely Jazerai Allen-Lord, die Schriftstellerin und Plattenproduzentin Wondagurl, die Aktivistin und Kulturkuratorin Kimberly Drew und die Eigentümerin des „Girl on Kicks”-Blogs Sanne Poeze vertreten.
 
 
„Ich freue mich so sehr, an diesem Projekt teilzunehmen. Animation, Zeichnen und Grafikdesign sind von Männern dominierte Branchen. Ich muss wirklich dafür kämpfen, dass sich jemand meine Werke ansieht“, so Anhia.
 
Als Teil der Kollektion launcht Reebok vier Classics – Classic Leather, Club C, Workout und Freestyle Hi – zusammen mit zwei T-Shirts mit dem Aufdruck „It's A Man's World“. Zusätzlich arbeiteten die fünf Frauen mit Reebok Designern an ihren eigenen Sneaker-Kreationen, um auf ihre persönliche Reise aufmerksam zu machen. Zu der Kollektion gehören monatliche Erscheinungen des Club C, Aztrek ‘96, Freestyle Hi, Instapump Fury und DMX Daytona mit Designs, die die einzigartigen Persönlichkeiten und Leidenschaften der Frauen repräsentieren.
 
 
Der Schuh von Distortedd ist ein ikonischer Instapump Fury mit Fangarmen, Augäpfeln und Pastellfarben, die typisch für ihre Kunst sind. Die Idee hinter dem Design ist fast schon psychodelisch und die verschiedenen Bereiche sowie die einzigartige Silhouette des Instapump Fury boten Distortedd eine frische Leinwand für ihre Arbeit.„Ich liebe Sneaker und ich wollte schon immer einen Schuh designen. Endlich hatte ich die Möglichkeit zu zeigen, wie viel harte Arbeit, Blut, Schweiß und Tränen meine Kunstwerke fordern, und wie ich dahin gekommen bin, wo ich jetzt bin.
 
Distortedd wird auch weiterhin ihren eigenen Weg gehen und ihre Kunst durch das Design für sich sprechen lassen. Den Respekt in der Branche hat sie sich durch ihr Talent und ihre Motivation redlich verdient. Sie öffnet anderen Frauen Türen und wird auch weiterhin jedes Hindernis zerschmettern, das sich zwischen sie und Erfolg stellt.
 
„Meine Arbeitsethik ist es im Moment, weiter Kunst zu machen, und die Türen, wenn nötig, durchzubrechen.“
Style / Februar 2020
Danielle Rines, Reebok Editorial
Tags