alert-erroralert-infoalert-successalert-warningarrow-left-longbroken-imagecheckmarkcontact-emailcontact-phonecustomizationforbiddenlockedpersonalisation-flagpersonalizationrating-activerating-inactivesize-guidetooltipusp-checkmarkusp-deliveryusp-free-returnsarrow-backarrow-downarrow-leftarrow-right-longarrow-rightarrow-upbag-activebag-inactivecalendar-activecalendar-inactivechatcheckbox-checkmarkcheckmark-fullclipboardclosecross-smalldownloaddropdowneditexpandhamburgerhide-activehide-inactivelocate-targetlockminusnotification-activenotification-inactivepause-shadowpausepin-smallpinplay-shadowplayplusprofilereloadsearchsharewishlist-activewishlist-inactivezoom-outzoomfacebookgoogleinstagram-filledinstagrammessenger-blackmessenger-colorpinterestruntastictwittervkwhatsappyahooyoutube
Kick & Punch / November 2016
Natalie Chladek, Global Newsroom

Gigi Hadid schöpft ihre mentale Stärke aus Fitness

Gigi Hadid ist weit mehr als ein extrem erfolgreiches Supermodel. Sie ist Sportlerin, Geschäftsfrau, Designerin, Trendsetterin und Beyoncé-Fan. Und das ist noch nicht mal alles.

Bei so vielen Aufgaben braucht man einen Ausgleich.  Eine Aktivität, die man etwa eine Stunde pro Tag machen kann und die einem Kraft und mentale Stärke für die restlichen 23 Stunden des Tages gibt. 

In ihrem Beruf steht Gigi Hadid ständig auf dem Prüfstand, muss aber genau wie wir Job, Familie und andere Herausforderungen unter einen Hut bringen und dabei physisch, mental und sozial gesund bleiben. 

„Ich denke, dass man bei Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, davon ausgeht, dass sie ,perfekt' sind, und das ist sehr belastend für sie“, so Gigi.

Regelmäßige Fitness-Sessions geben ihr die Kraft, sie selbst zu sein. 

Einen typischen Arbeitstag verbringt Gigi mit Fotografen, Friseuren, Visagisten, Stylisten, Agenten und Sicherheitsleuten, gekleidet in Outfits und Styles, die nicht zwangsläufig sie widerspiegeln.

Der Boxring ist für sie ein Ort, an den sie sich zurückzieht, wenn sie eine Pause von dem Trubel braucht, der sie tagtäglich umgibt.  Denn sobald sie ihre Boxhandschuhe überstreift und im Ring steht, kommt die echte Gigi zum Vorschein.  Sie lacht, tänzelt auf den Zehenspitzen, hört ihre Lieblingsmusik und boxt immer wieder gegen das Schlagpolster, das ihr der Trainer hinhält.

Bei ihrer Partnerschaft mit Reebok und der #PerfectNever Kampagne geht es darum, durch Fitness die mentale Stärke zu entwickeln, die man für toughe Workouts und die Herausforderungen, die das Leben für uns parat hält, braucht.

„Ich denke, es ist einfach großartig, dass Reebok und die #PerfectNever Kampagne Frauen mit unterschiedlichstem Hintergrund zusammenbringt“, sagt Gigi.

„Viele erwarten von uns, dass wir perfekt sind. Doch oft ist es so, dass wir gerade dann, wenn wir diesem Ideal nicht entsprechen, menschlicher und zugänglicher sind“, sagt sie, wenn sie sich auf ihre Zusammenarbeit mit UFC-Ikone Ronda Rousey im Rahmen der neuen Kampagne bezieht.

Die Kampagne feiert das Unperfekte und spornt Frauen dazu an, Erwartungen zu übertreffen und Kritiker eines Besseren zu belehren. Zudem geht es dabei auch um Reeboks Message der Selbstverbesserung.

Für Gigi Hadid, die früher an Reitsportwettbewerben teilnahm und Kapitänin der Volleyballschulmannschaft war, ist die Zusammenarbeit mit Reebok wie eine Reise zu ihren Wurzeln. 

Wie viele von uns lernte auch sie die wichtigsten Lektionen des Lebens von ihrer Mutter. 

„Meine Mutter betonte immer, wie wichtig es ist, sich in vielen Bereichen weiterzuentwickeln, und der Meinung bin ich auch“, sagt Gigi. „Ich denke dadurch wurde Sport auch so ein wichtiger Teil meines Lebens. Es gibt viele Wege, um aus den eigenen Fehlern zu lernen, und diese gehe ich jeden Tag meines Lebens.“

Möchtest du deine #PerfectNever Momente mit Gigi teilen?  Verwende den Hashtag, um an der Konversation teilzunehmen. 

Kick & Punch / November 2016
Natalie Chladek, Global Newsroom